Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen!

 

Wir führen eine kleine, aber feine Liebhaberzucht und haben auch nur ab und zu Welpen, aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen, hat unsere Tochter Tanja die Zucht übernommen. Sie wird Sie in unserem Sinne weiterführen und ausschließlich mit der Rasse Tibet Terrier, die frei von Erbkrankheiten sind, züchten.

2001 sind wir das erste Mal auf diese Rasse aufmerksam geworden und 2005 ist unsere erste Tibet Terrier Hündin eingezogen. Seitdem sind wir fasziniert von dieser robusten, kleinen langhaarigen und überaus treuen Hunderasse. 

Nach vielen Gesprächen und Besuchen bei Züchtern und der Auswahl eines gesunden, wesensfesten Rüden haben wir uns für eigene Welpen entschieden, zu diesem Zeitpunkt  noch mit einem flauen Gefühl im Magen und einem anschließenden riesen Respekt vor den Muttertieren die immer eine super Leistung vollbringen und die wir immer wieder schätzen, sind wir bis heute jedesmal überglücklich, unsere Welpen auf dem Weg ins Leben zu begleiten und sie für die große Welt vorzubereiten, damit viele Menschen dieses Glück erleben dürfen, das auch uns mit unserem ersten Welpen überkam.

 

Wir sind eine tierliebe Familie, die das tolle Wesen des Tibet Terriers zu schätzen weiß. Warum Liebhaberzucht? weil wir alle unsere Hunde behalten auch wenn sie nicht mehr gebären oder decken können, wir würden uns nie freiwillig von einem unserer Hunde trennen. Unsere Mädchen haben alle ihre Ruhepausen, werfen nie öfter als einmal im Jahr und unsere Welpen wachsen bestens sozialisiert mitten in der Familie auf, sind bei Abgabe tierärztlich untersucht, mehrfach entwurmt, vorschriftsmäßig geimpft, haben einen deutschen Chip, sind vom Zuchtwart abgenommen und haben einen EU-Impfpass und eine Ahnentafel. Unsere Elterntiere sind auf sämtliche, rassespezifische Erbkrankheiten, wie CCL/NCL und PLL/LL und unser Rüde auf rcd4-PRA, frei getestet. Wir lieben unsere Tibis sehr und sie gehören zu uns wie unsere Kinder, sind aber sicher nicht vermenschlicht, sondern dürfen bei uns ganz Hund sein mit allen Vorzügen und sicher auch einigen Nachteilen, aber genau deshalb lieben wir sie.

 

Wir wohnen in Schwarzenbach am Wald, im schönen Frankenwald rund 30 Kilometer von Hof an der Saale und  rund 60 Kilometer von Bayreuth direkt an der B173.

 

Wir haben ein großes Anwesen mit 1000 qm Grund den unsere Hunde auch fast voll ausnutzen dürfen. Unsere Welpen wachsen im Haus auf, erkunden bei schönem Wetter aber auch gerne den Garten, was ihnen unheimlich viel Spass macht.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne schreiben wir antworten zeitnah.

       Tanja Eberhardt und Fam. Schütz

Haben Hunde eine Seele und Gefühle kann nur jemand fragen, 

                                                                                          der über keins von Beiden verfügt! 

  

Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden

                                                          das dich mehr liebt als sich selbst!